Ortsgrupppe Hattingen

Seit 2008 gibt es die Ortsgruppe des NABU EN in Hattingen.

 

Wir treffen uns regelmäßig am 4. Montag im Monat im Holschentor,

um uns über Naturschutzthemen zu informieren.

 

Unsere Ökozelle am Schlangenbusch ist ein naturbelassener Bereich in Hattingen, der von uns bei monatlichen Treffen immer weiter zu einem attraktiven Lenbsraum für Käfer, Bienen und Co. gestaltet wird.

 

******************************************************************************************************

Bilder aus der Ökozelle "Hölterkamp":

Der Faulbaum-Bläuling ist ein hier nicht alltäglicher kleiner aber sehr hübscher Schmetterling, der Laubwälder und ihre Ränder bewohnt.

 

Foto. Thomas Griesohn-Pflieger

 

 

 

Eine von vielen schönen Arten aus der Familie der Schwebfliegen ist die Totenkopfschwebfliege.
Foto: Ute Matzkows

 

 

 

Schon der Name ist ein Gedicht! Die Larve der Weißgegürtelten Rosen-Blattwespe.
Foto. Thomas Griesohn-Pflieger

 

 

 

Umweltbildungseinrichtung am Rathaus aufgestellt

für solitär lebende Wildbienen

Einzeln lebende Bienen und Wespen sind absolut friedlich

 

Jeder sollte einen kleinen Beitrag dazu leisten, diese wichtigen Tiere zu erhalten. Durch die Bestäubung der Blüten sichern sie für uns Menschen ein vielfältiges Nahrungsangebot.

 

Wir helfen diesen Tieren (ca. 560 Wildbienenarten) mit unterschied-lichen Nisthilfen und Trachtplanzen in unserer ausgeräumten Land-schaft zu überleben.

 

Heimische Blütenplanzen bilden die Nahrungsgrundlage (Pollen und Nektar) für die Wildbienen und ihre Nachkommen.

 

 

 

 

Hattingen, 14.08.18